Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Wie sich die Luzerner Regierung in Szene setzt
  • Politik
  • Politik
  • Vergleiche
Die Luzerner Regierung 1959 (vorne v.l.) Werner Bühlmann (Konservative), Hans Rogger (CSP), Adolf Käch (Liberale), Schultheiss Josef Isenschmid (Kons.), Franz-Xaver Leu (Kons.), Werner Kurzmeyer (Lib.) und Anton Muheim (SP). (Bild: Privatbesitz. Foto: Gerold Zust. Quelle: Der Kanton Luzern im 20. Jahrhundert, Band 2, S. 259. )

Eine satirische Interpretation Wie sich die Luzerner Regierung in Szene setzt

8 min Lesezeit 23.01.2015, 17:42 Uhr

Einmal im Jahr posiert der Luzerner Regierungsrat für ein offizielles Gruppenbild. zentral+ vergleicht das farbenfrohe Foto des Jahres 2015 mit früheren Aufnahmen – das Älteste stammt von 1959, und kommentiert diese mit einem Augenzwinkern.

Jahrzehnte lang war die Regierung des grössten Zentralschweizer Kantons eine reine Männerbastion zumeist älterer Herren. Das sieht man gut auf der Trouvaille von 1959 aus der Luzerner Kantonsgeschichte. Der Grund ist einfach: Frauen waren noch bis 1971 vom politischen Leben ausgeschlossen. Sie hatten weder das Stimmrecht noch das aktive oder passive Wahlrecht (letzeres bezeichnet die Möglichkeit sich aufstellen und wählen zu lassen).

Man kann sich gut ausmalen, wie die gnädigen Herren in Ratssäälen, Rössli-Stumpen oder Zigaretten rauchend, die Kantonspolitik bestimmten. Das Bild der damaligen Exekutive auf der Regierungsbank hat auch eine historische Bedeutung: Ab 1959 setzte sich die Luzerner Exekutive erstmals nach einer «Zauberformel» zusammen: Drei Konservative und ein Christlichsozialer bildeten die Mehrheit, dazu kamen zwei Freisinnige (damals Liberale Partei) und ab diesem Jahr Jahr erstmals ein SP-Vertreter (die Sozialdemokraten spalteten sich einst vom linken Flügel der Liberalen ab).

Unterstütze Zentralplus

Das offizielle Regierungsfoto 2015. (v.l.) das pinke Mädchen, Staatsschreiber Lukas Gersch. Die Regierung: Guido Graf, Marcel Schwerzmann, Reto Wyss, Yvonne Schärli-Gerig und Robert Küng.

Das offizielle Regierungsfoto 2015. (v.l.) das pinke Mädchen, Staatsschreiber Lukas Gersch. Die Regierung: Guido Graf, Marcel Schwerzmann, Reto Wyss, Yvonne Schärli-Gerig und Robert Küng.

(Bild: Staatskanzlei Luzern)

Ein Zeitsprung ins Jahr 2015. Was für ein Kontrast! So schön bunt! Die Luzerner Regierungsrat präsentiert sich im Präsidialjahr von Reto Wyss im farbigen Umfeld eines Schulzimmers in Emmen (siehe auch Infobox). Ähnlich wie das Bundesratsfoto 2015 (siehe unten) wird damit eine neue Art der Inszenierung gewagt (der Bundesrat präsentiert sich  erstmals nicht als Gruppe, sondern rund um einen grossen Tisch in Zweier-Grüppchen am Plaudern. Wirkt ziemlich gestellt, aber originell und eine Premiere). Bei der Staatskanzlei des Kantons Luzern verneint man jeden Zusammenhang mit dem Bundesratsfoto. Das Foto der Luzerner Regierung sei schon 2014 so geplant gewesen, erklärt Pressesprecher Andreas Töns. Es wurde letzten September aufgenommen.

Sie lachen, unterhalten sich, es sieht gemütlich aus: Das offizielle Bundesratsfoto 2015 ist neu in seiner Art. Teilweise wurde mit Photoshop nachgeholfen, beim Lächeln zum Beispiel oder bei der Halskette von Doris Leuthard, weiss SRF.

Sie lachen, unterhalten sich, es sieht gemütlich aus: Das offizielle Bundesratsfoto 2015 ist neu in seiner Art. Teilweise wurde mit Photoshop nachgeholfen, beim Lächeln zum Beispiel oder bei der Halskette von Doris Leuthard, weiss SRF.

(Bild: Schweizerische Eidgenossenschaft)

Das jährliche Foto

Das offizielle Regierungsfoto wird gemäss Auskunft der Staatskanzlei jährlich erstellt. Bei personellen Veränderungen auch unter dem Jahr. Der jeweilige Regierungspräsident oder die -präsidentin gibt das Setting vor. Dabei wird seit einigen Jahren das Kernthema oder Jahresmotto berücksichtigt.

Regierungspräsident Reto Wyss stellt sein Präsidialjahr 2015 unter das Motto «Luzern macht Schule».«Er will damit ausdrücken, dass Luzern nicht nur Sparpakete schnürt, sondern in vielen Gebieten auch Leistungen ausgebaut hat und ausbaut», sagt Regierungssprecher Andreas Töns. Das Foto 2015 wurde im Primarschulhaus Gersag in Emmenbrücke aufgenommen; eine Schülerin durfte die Regierung fotografieren.

Im aktuellen Foto des Luzerner Regierungsrats steckt analog zum Bundesratsfoto viel Symbolkraft. Auffallend ist der rote Laminatboden im Gersag-Schulhaus in Emmenbrücke. «Die sonst sehr fashionbewusste Yvonne Schärli scheint im Boden zu versinken», schreibt  der Luzerner Radio-Journalist Roman Gibel in einer Bildbesprechung. Sie versinke vielleicht, weil sie ja zurück trete, fügt er hinzu. Doch auch ein verstecktes Trampolin im Hintergrund regt zur Satire an: Stellt es symbolhaft den Absprung von Schärli dar? Oder eher die Absicht des Regierungsrats keine grossen Sprünge zu machen?

Liest sie «ihren Buben» manchmal die Leviten?

Eine weitere Interpretation: Die einzige Frau im Gremium könnte auch die Lehrerin sein. Sie lacht zwar. Doch ihre verschränkten Arme signalisieren auch eine gewisse Reserviertheit. Liest die Sicherheitsdirektorin ihren männlichen Kollegen vielleicht manchmal die Leviten, wenn sie übermütig werden und das Kind im Manne allzu sehr zum Vorschein kommt?

Die Regierungsräte haben alle die Hände ausgestreckt. Robert Küng ballt die rechte Hand locker, aber nicht zu seinen Kollegen hin. In der Mitte des Fotos steht, mit seinen 1.92 Metern alle grössenmässig überragend, Reto Wyss wie ein Musterschüler. Hinter ihm, leicht verdeckt, Marcel Schwerzmann, mit rausgestreckter Brust.
Doch wer ist der sechste links im Gremium, fragt sich manch einer: Den haben wir doch gar nicht gewählt! Der Luzerner Staatsschreiber, Lukas Gersch, darf wie in anderen Kantonen, jeweils mit aufs Bild, was manchmal für Verwirrung sorgt. Der heimliche Star des Fotos, finden aber manche ohnehin ohnehin, sei das pinke Mädel links im Bild.

Das Foto 2014: Links Staatsschreiber Lukas Gersch. Die Regierung: Marcel Schwerzmann (pl), Reto Wyss (CVP), Robert Küng (FDP), Yvonne Schärli-Gerig (SP) und Guido Graf (CVP).

Das Foto 2014: Links Staatsschreiber Lukas Gersch. Die Regierung: Marcel Schwerzmann (pl), Reto Wyss (CVP), Robert Küng (FDP), Yvonne Schärli-Gerig (SP) und Guido Graf (CVP).

Regierungsratsfoto 2014: Präsidialjahr von Robert Küng (FDP). Der Regierungsrat steht auf dem Solardach der Messe Luzern und markiert ökologisches Bewusstsein. Yvonne Schärli, die Linke und Rote im Gremium, unterstreicht das optisch mit einem schicken Mantel. Warum ballt sie wohl die eine Hand zur Faust – denkt sie vielleicht an gerade an ihren Polizeikommandanten Hensler, der ihr nur Ärger beschert? Farblich fallen die unterschiedlichen Krawatten der Herren auf. Robert Küng hat die eine Hand in der Hosentasche, was vielleicht volkstümlich, aber nicht gerade schick wirkt. Lukas Gersch und Guido Graf wirken mit ihrer Händehaltung wie verlegene Schulbuben oder Ministranten. Der Grösste, Reto Wyss, steht zuhinterst. Das passt und entspricht der klassischen Inszenierung – Kleine vorne, Grosse hinten.

 

Fotos 2013: (v.l.) Staatsschreiber Lukas Gresch-Brunner, Marcel Schwerzmann (pl), Robert Küng (FDP), Guido Graf (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP) und Reto Wyss (CVP).

Fotos 2013: (v.l.) Staatsschreiber Lukas Gresch-Brunner, Marcel Schwerzmann (pl), Robert Küng (FDP), Guido Graf (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP) und Reto Wyss (CVP).

(Bild: Staatskanzlei Luzern)

Regierungsratsfoto 2013: Präsidialjahr von Guido Graf (CVP). Der Regierungspräsident steht rechts der Mitte, drängt sich nicht vor, seine gekreuzten Füsse markieren eine gewisse Nonchalance. Locker wirkt auch Staatsschreiber Lukas Gresch links im Bild. Yvonne Schärli (SP) wirkt sehr präsent und wach und hat ein zum Bahnhof passendes Jacket an. Die anderen wirken und schauen eher angestrengt. Der parteilose Marcel Schwerzmann duckt sich wie im Vorjahr hinter einem anderen Regierungsrat, diesmal hinter dem FDP-Mann Robert Küng. Dieser scheint gerade eine Abmagerungskur hinter sich zu haben und wirkt etwas fragil. Reto Wyss steht rechts in Achtungstellung, steif wie ein Hoteldirektor. Er wirkt wie die Stütze Yvonne Schärlis, die sich fast an ihn anlehnt.

 

Foto 2012: (v.l.) Staatsschreiber Lukas Gresch-Brunner. Rechts die Regierung: Guido Graf (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP), Reto Wyss (CVP), Robert Küng (FDP), Marcel Schwerzmann (pl).

Foto 2012: (v.l.) Staatsschreiber Lukas Gresch-Brunner. Rechts die Regierung: Guido Graf (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP), Reto Wyss (CVP), Robert Küng (FDP), Marcel Schwerzmann (pl).

(Bild: Mantovani Franco)

Regierungsfoto 2012: Präsidialjahr von Yvonne Schärli-Gerig (SP), das Gruppenfoto wurde beim Verkehrshaus aufgenommen. Die Regierungspräsidentin ist fotogen, was auch politische Gegner einräumen müssen. Als einzige Frau im Gremium hat sie immer eine Sonderrolle. Einziger kleiner Schönheitsfehler: Ihre Hände hätten ein wenig Photoshop-Weichzeichner vertragen. Ihre Regierungsratskollegen und der Staatsschreiber stehen stramm Spalier. Der fotografische Gegenpol von Schärli, mit ebenfalls angewinkelten Bein, ist Marcel Schwerzmann. Freude scheint ihm die Sache nicht besonders zu machen. Lächeln, Herr Schwerzmann! Für einmal gehts nicht um Ihre Finanzpolitik und Sie sollten zeigen, dass Sie Freude am Job haben.

 

Foto 2011: (v.l.) Yvonne Schärli-Gerig (SP), Guido Graf (CVP), Marcel Schwerzmann (pl), Anton Schwingruber (CVP) und Max Pfister (FDP). Rechts Staatsschreiber Markus Hodel.

Foto 2011: (v.l.) Yvonne Schärli-Gerig (SP), Guido Graf (CVP), Marcel Schwerzmann (pl), Anton Schwingruber (CVP) und Max Pfister (FDP). Rechts Staatsschreiber Markus Hodel.

Regierungsfoto 2011: Finanzdirektor Marcel Schwerzmann ist dieses Jahr der Boss, er steht vor seinem Gremium im Luzerner Regierungsgebäude. Allerdings zuunterst, als Primus inter Pares (Erster unter Gleichen), mit brav verschränkten Händen. FDP-Regierungsrat Max Pfister rechts von ihm wirkt rein optisch viel dominanter. Yvonne Schärli-Gerig ist diesmal klassisch schwarz gekleidet, auch die Regierungsräte sind dunkel gekleidet. Trauern sie? Das Team wird bald auseinander gehen: Es ist das letzte Foto dieser Regierung in ihrer Legislatur.

 

Das Foto 2010: (v.l.) Guido Graf (SVP), Marcel Schwerzmann (parteilos), Max Pfister (FDP), Anton Schwingruber (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP).  Dazu kommt (diesmal wieder rechts stehend!) Staatsschreiber Markus Hodel.

Das Foto 2010: (v.l.) Guido Graf (SVP), Marcel Schwerzmann (parteilos), Max Pfister (FDP), Anton Schwingruber (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP). Dazu kommt (diesmal wieder rechts stehend!) Staatsschreiber Markus Hodel.

(Bild: Staatskanzlei Luzern)

Regierungsfoto 2010: «Laaaaangweilig…», würde Homer Simpson hier rufen. Der Regierungspräsident Anton Schwingruber sitzt vorne rechts. Links von ihm, wie ein Musterschüler, Marcel Schwerzmann. Dahinter die drei anderen Regierungsmitglieder. Äusserst gut gelaunt: Strahlemann Max Pfister. Rechts, ein wenig abgesetzt vom Gremium, Staatschreiber Markus Hodel. Mehr gibts nicht zu sagen, es fällt einem so nichts ein zu diesem Foto.

 

Das Foto 2009: (v.l.) Markus Dürr (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP), Anton Schwingruber (CVP), Max Pfister (FDP), Marcel Schwerzmann (parteilos). Dazu kommt links (sic!) der Staatsschreiber Markus Hodel, heute Rektor der HSLU.

Das Foto 2009: (v.l.) Markus Dürr (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP), Anton Schwingruber (CVP), Max Pfister (FDP), Marcel Schwerzmann (parteilos). Dazu kommt links (sic!) der Staatsschreiber Markus Hodel, heute Rektor der HSLU.

(Bild: Staatskanzlei des Kantons Luzern)

Regierungsfoto 2009: Das Gremium wirkt wahnsinnig aufgestellt. Hat der Fotograf den Regierenden gerade einen Witz erzählt? Oder kommt der Regierungsrat gerade von einem fröhlichen Apéro? Rechts vorne der Regierungspräsident dieses Jahres, Max Pfister. Wie auf fast jedem Foto mit verschränkten Armen und gut sitzendem Anzug. Yvonne Schärli lacht richtig im Hintergrund, Anton Schwingruber kichert, und sogar Marcel Schwerzmann wirkt für einmal fast ein bisschen fröhlich.

 

Das Foto 2007/2008: (v.l.) Marcel Schwerzmann (parteilos), Max Pfister (FDP), Yvonne Schärli-Gerig (SP), Markus Dürr (CVP), Anton Schwingruber (CVP), rechts Staatsschreiber Viktor Baumeler.

Das Foto 2007/2008: (v.l.) Marcel Schwerzmann (parteilos), Max Pfister (FDP), Yvonne Schärli-Gerig (SP), Markus Dürr (CVP), Anton Schwingruber (CVP), rechts Staatsschreiber Viktor Baumeler.

(Bild: Staatskanzlei des Kantons Luzern)

Regierungsfoto 2007: Für einmal draussen aufgenommen, am See beim Schweizerhofquai. Eine richtige Luzerner Touristenidylle mit dem KKL im Hintergrund. Schultheiss dieses Jahres ist Yvonne Schärli-Gerig (so hiess das Amt bis 2007, als es in Regierungspräsident respektive Regierungspräsidentin umgetauft wurde). Max Pfister wirkt für einmal nicht defensiv und hat sogar neckisch die Beine gekreuzt, und Marcel Schwerzmann strahlt für einmal. Ein wenig verwegen wirkt Staatsschreiber Viktor Baumeler rechts auf dem Foto (das Bild wird auch 2008 wieder verwendet, es gab keinen Wechsel im Gremium.)

Das Foto 2006: (v.l.) Daniel Bühlmann (SVP), Anton Schwingruber (CVP), Max Pfister (FDP), Markus Dürr (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP) und rechts Staatsschreiber Viktor Baumeler.

Das Foto 2006: (v.l.) Daniel Bühlmann (SVP), Anton Schwingruber (CVP), Max Pfister (FDP), Markus Dürr (CVP), Yvonne Schärli-Gerig (SP) und rechts Staatsschreiber Viktor Baumeler.

(Bild: Staatskanzlei des Kantons Luzern)

Regierungsfoto 2006: CVP-Regierungsrat Anton Schwingruber (links unten) ist Schultheiss dieses Jahres. Mit seinem Pulli wirkt er wenig formell, der oberste Vertreter für einmal «casual», das ist aussergewöhnlich. Auch sonst hat das Bild etwas Erfrischendes: Alle Regierungsmitglieder lachen auf natürliche Art. Am meisten Max Pfister und Yvonne Schärli-Gerig. Oben links der glücklose und bisher einzige Regierungsrat der SVP, Daniel Bühlmann, der im darauf folgenden Jahr abgewählt wurde.

 

Das Foto 2004/2005: (v.l.) Anton Schwingruber (CVP), Kurt Meyer (CVP, Schultheiss), Markus Dürr (CVP), Yvonne Schärli (SP), Max Pfister (FDP, Statthalter) und rechts Staatsschreiber Viktor Baumeler.

Das Foto 2004/2005: (v.l.) Anton Schwingruber (CVP), Kurt Meyer (CVP, Schultheiss), Markus Dürr (CVP), Yvonne Schärli (SP), Max Pfister (FDP, Statthalter) und rechts Staatsschreiber Viktor Baumeler.

Regierungsratsfoto 2005/2004: Das Foto von 2004 wird auch 2005 wieder verwendet. Schultheiss 2004 war Kurt Meyer (CVP), 2005 Max Pfister (FDP). Das Bild ist ziemlich langweilig und zeugt von wenig Fantasie des Fotografen. Alle Regierungsmitglieder stehen ziemlich steif nebeneinander. Sogar Yvonne Schärli-Gerig steht da, wie wenn sie gerade in den Frauenhilfsdienst eingezogen worden wäre. Einzig Max Pfister bringt mit seinem Finger am Kinn eine Spur von Individualität aufs Bild, und der Staatsschreiber Viktor Baumeler hat als einziger die Hand in der Hosentasche versorgt.

 

Das Foto 2001: (v.l.) Paul Huber (SP), Ulrich Fässler (FDP), Margrit Fischer (CVP), Markus Dürr (CVP), Kurt Meyer (CVP), Anton Schwingruber (CVP) und Max Pfister (FDP).

Das Foto 2001: (v.l.) Paul Huber (SP), Ulrich Fässler (FDP), Margrit Fischer (CVP), Markus Dürr (CVP), Kurt Meyer (CVP), Anton Schwingruber (CVP) und Max Pfister (FDP).

Regierungsfoto 2001: Damals bestand die Luzerner Regierung noch aus sieben Mitgliedern, wie das Foto zeigt. Nach Annahme der SVP-Volksinitiative wurde die Exekutive in den Wahlen 2003 erstmals auf fünf Mitglieder verkleinert. Der Staatsschreiber war damals nicht auf dem Foto. Die einzige Frage, die sich dem Betrachter stellt: Wo gucken die bloss alle hin? Haben sie eine reizende junge Dame gesehen?

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
Mehr Politik