Wie Otto’s auf gefälschtes Markenwaschmittel reinfiel
  • News
Otto's soll gefälschtes Markenwaschmittel für insgesamt 3,65 Millionen Franken abgekauft haben. (Symbolbild: Unsplash/Engin Akyurt)

Luzerner Detailhandelsunternehmen Wie Otto’s auf gefälschtes Markenwaschmittel reinfiel

2 min Lesezeit 15.03.2021, 19:22 Uhr

Ein Zürcher soll mutmasslich gefälschtes Markenwaschmittel importiert haben. Auch die Otto’s AG, das Detailsunternehmen mit Hauptsitz in Sursee, ist darauf reingefallen und hat das gefälschte Markenwaschmittel gekauft. Für mehr als drei Millionen Franken.

Vor mehr als sieben Jahren soll ein heute 35-jähriger Zürcher damit begonnen haben, Waschmittel der Marken Ariel und Persil von Lieferanten aus Ungarn in die Schweiz zu importieren. Laut einem Gutachten, welches die Staatsanwaltschaft erstellen liess, handelte es sich dabei aber um gefälschtes Waschmittel und nicht etwa um Originalware.

Wie die «NZZ» berichtet, soll der 35-Jährige gemeinsam mit seinem Geschäftspartner mithilfe von mehreren Handelsgesellschaften 88 LKW-Ladungen mit gefälschtem Waschmittel an den offiziellen Vertriebskanälen vorbei in die Schweiz importiert haben. Auch die Otto’s AG fiel darauf hinein – und soll laut dem Medienbericht gefälschte Waren von insgesamt 3,65 Millionen Franken abgekauft haben. Otto’s kauft normalerweise echte Ware, die für den ausländischen Markt bestimmt war.

Ermittler haben vier Jahre lang den Fall untersucht – nun liegt der Fall beim Zürcher Bezirksgericht. Der 35-jährige Beschuldigte bestreitet die Betrugsvorwürfe. Sein Anwalt sagt gegenüber der «NZZ»: «Mein Klient hat nichts anderes getan als viele andere auch. Er importierte Waschmittel parallel in die Schweiz.» Sein Klient habe nicht gewusst, dass es sich dabei um gefälschte Ware handeln könnte. Auf dem Graumarkt sei es schwierig bis unmöglich, festzustellen, was ein Original sei. Der Anwalt des Beschuldigten will auf Freispruch plädieren. Die Verhandlung ist auf Mitte Juni angekündigt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF