10.03.2021, 17:37 Uhr Wie die Studie ablief

1 min Lesezeit 10.03.2021, 17:37 Uhr

Für die Studie starteten die Forschenden von der Uni Zürich ein Experiment mit 75 Personen, die sich ein negatives Erlebnis in Erinnerung rufen sollten. Die eine Gruppe stellte sich davor etwa ein schönes Naturerlebnis oder eine freudvolle Begegnung vor. Die andere Gruppe versuchte, sich an ein Ereignis zu erinnern, das sie aus eigener Kraft erfolgreich gemeistert hatten. Resultat: Die Erinnerung an eine spezifische Episode von Selbstwirksamkeit hatte sehr viel mehr Effekte als die Erinnerung an ein positives Ereignis. Die Personen mit Selbstwirksamkeitstrainig, oftmals reichte ein einmaliger Durchgang, nahmen die negative Erinnerung als weniger belastend wahr. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF