News aus der Region

23.05.2020, 01:10 Uhr WHO sieht Südamerika als Epizentrum

1 min Lesezeit 23.05.2020, 01:10 Uhr

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet Südamerika als ein neues Zentrum der Corona-Pandemie. Besonders sorge man sich um Brasilien, das am stärksten betroffen sei, so die WHO. Das brasilianische Gesundheitsministerium hat in der Nacht auf Samstag mehr über 20’000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der Corona-Fälle im grössten Land Südamerikas auf 330’000. Rund 21’000 Menschen in Brasilien sind inzwischen in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Zudem hat Peru bekanntgegeben, seinen Corona-Lockdown bis Ende Juni zu verlängern. Der Andenstaat gilt als das am zweitstärksten betroffene Land in Südamerika.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.