28.02.2020, 01:41 Uhr WHO. Kein neuer Ebola-Fall in Kongo

1 min Lesezeit 28.02.2020, 01:41 Uhr

Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Kongo gibt es nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weitere Fortschritte. Am Donnerstagabend meldete die WHO, dass zwischen dem 18. und dem 25. Februar keine weiteren bestätigten Fälle registriert wurden. Seit dem Ausbruch Mitte 2018 sei eine siebentägige Phase ohne neue Fälle fast nie vorgekommen. Die Organisation bezeichnet das als grossen Erfolg, warnt aber vor allzu grosser Freude. „Der Ausbruch bleibt aktiv und das Risiko, dass neue Fälle auftauchen, bleibt gross“, hiess es. Die Seuche wütet seit Mitte 2018 im Osten des Kongo. Über 3300 Menschen infizierten sich, mehr als 2200 starben. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.