08.01.2021, 19:00 Uhr WHO-Chef fordert bessere Impfverteilung

1 min Lesezeit 08.01.2021, 19:00 Uhr

Bei der internationalen Verteilung der Covid-Impfstoffe gebe es Probleme, und zwar in Bezug auf Lieferungen für ärmere Länder. Dies sagte der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation WHO, Tedros Ghebreyesus. Ärmere Länder hätten bisher keine Impfdosen erhalten, so Ghebreyesus. Dies entspreche nicht den Abmachungen im Rahmen der internationalen Covax-Initiative. Das Problem müsse gelöst werden. Es dürfe nicht sein, dass einige Länder ihre gesamte Bevölkerung impften, während andere Länder gar keine Impfdosen erhielten. Der WHO-Chef rief die Staaten dazu auf, die Abmachungen betreffend die Verteilung einzuhalten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.