06.01.2020, 14:51 Uhr WHO beobachtet Lungenkrankheit in China

1 min Lesezeit 06.01.2020, 14:51 Uhr

Die Weltgesundheitsorganisation WHO steht mit den chinesischen Behörden in Kontakt wegen mehrerer Dutzend Fällen einer Lungenkrankheit. Diese ist in der zentralchinesischen Millionenstadt Wuhan aufgetreten. Insgesamt seien bisher 59 Personen erkrankt, sieben von ihnen seien in kritischem Zustand, sagen die chinesischen Behörden. Medien hatten in den letzten Tagen spekuliert, es könnte sich um Sars oder um die Vogelgrippe handeln. Die lokalen Behörden verneinen dies. Die WHO mit Sitz in Genf hat für Reisen nach Zentralchina bisher keine besonderen Vorkehrungen empfohlen. Es sei schwierig, das Gesamtrisiko der aktuellen Erkrankungen einzuschätzen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.