Werden Grossanlässe ab Juli möglich?
  • News
Banges warten auf Bundesbern: Das Festival B-Sides soll im Juni stattfinden.

Nächste Lockerungsschritte Werden Grossanlässe ab Juli möglich?

1 min Lesezeit 18.04.2021, 09:11 Uhr

Das Innendepartement des Bundes soll in den nächsten Tagen ein Konzept vorlegen, wie Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen im Sommer wieder möglich sein sollen. Ab September währen gar solche mit bis zu 5000 Personen ein Thema.

Es sind brisante Recherchen, die der «SonntagsBlick» vorlegt. Demnach soll das Innendepartement um Bundesrat Alain Berset am Mittwoch ein Öffnungskonzept für Grossveranstaltungen vorlegen. Ein erster Entwurf sehe zwischen Juli und Ende August Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen vor. Ab September könnten gar Veranstaltungen mit bis zu 5000 Besuchern erlaubt werden.

Sofern sich die Recherchen bewahrheiten würden anschliessend die Kantone konsultiert werden. Letztlich hänge aber alles von der Entwicklung der Pandemie ab. Der Bundesrat wird sich demnach auch die Möglichkeit vorbehalten, auf einen allfälligen Beschluss zurückzukommen.

In Luzern dürften unter anderem auch die Veranstalter des B-Sides-Festivals den nächsten Entscheiden des Bundesrates entgegenfiebern. Die diesjährige Ausgabe soll nämlich bereits im Juni über die Bühne gehen. Zwischen dem 16. und 19. Juni sollen pro Tag 900 Besucherinnen Zutritt auf das Gelände auf dem Sonnenberg bekommen. Die Besucher werden dort in drei Sektoren à je 300 Personen Platz finden (zentralplus berichtete).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF