Wer am Steuer zmörgelet…
  • News
Weil ein Fahrer durch sein Zmorgen abgelenkt war, verursachte er eine Frontalkollision.   (Bild: Zuger Polizei)

Zug: Frontalkollision im Morgengrauen Wer am Steuer zmörgelet…

1 min Lesezeit 10.11.2017, 15:17 Uhr

Weil ein Herr während des Autofahrens frühstückte, gelangte er auf die Gegenfahrbahn. Bei der darauffolgenden Frontalkollision wurde die Fahrerin des entgegenkommenden Autos leicht verletzt.

Am Freitagmorgen, kurz nach 7 Uhr, sind auf der Artherstrasse in Zug, Höhe Restaurant Kreuz, zwei Autos frontal ineinander geprallt. Der Unfall ereignete sich laut der Zuger Polizei, weil der Unfallverursacher während der Fahrt Richtung Zug essen wollte, dadurch abgelenkt war und auf die Gegenfahrbahn geriet.

Während der 52-Jährige unverletzt blieb, erlitt die 48- jährige Frau im anderen Auto leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst Zug brachte sie zur Kontrolle ins Spital. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 20’000 Franken. Während der Sachverhaltsaufnahme und Bergung der Autos musste der Verkehr im Bereich der Unfallstelle wechselseitig geführt werden.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.