Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Wenn die Uhr der Luzerner Pauluskirche zickt
  • Gesellschaft
Zeigte 8.40 Uhr statt 8.35 Uhr an. Die Luzerner Pauluskirche. (Bild: Leserfoto)

Falsche Zeitangabe führt zu Irritationen Wenn die Uhr der Luzerner Pauluskirche zickt

3 min Lesezeit 16.01.2020, 16:53 Uhr

Wenn eine Kirchturmuhr eine falsche Zeit anzeigt, kann dies zu Verwirrung führen. So wie am Donnerstagmorgen bei einem zentralplus-Leser. Doch es geht noch weitaus schlimmer, wie frühere Vorfälle zeigten.

«Ich habe gleich einen kleinen Schock erlitten, als ich auf die Turmuhr sah.» Mit diesen Worten meldete sich am Donnerstagmorgen ein zentralplus-Leser. Grund für die Aufregung: Die Uhr der Luzerner Pauluskirche zeigte nicht die richtige Zeit 8.35 Uhr an, sondern 8.40 Uhr. «Da ich um 8.45 Uhr einen wichtigen Termin hatte, glaubt ich, dass ich zu spät dran bin. Ein Blick aufs Handy beruhigte mich dann aber», so der Leser der seinen Namen nicht veröffentlicht sehen will. Er nahm es aber mit Humor. Jetzt könne man sich in unserer hektischen Zeit nicht einmal mehr auf die Kirche verlassen, sagte er lachend.

Bei der katholischen Kirche der Stadt Luzern hat man Kenntnis davon, dass die Turmuhr an der Obergrundstrasse nicht richtig tickt, wie der Medienverantwortliche Urban Schwegler auf Anfrage sagt. «Wir sind seit dem Morgen daran, die Uhr wieder ordentlich in Gang zu bringen.» Eine Frau aus dem Quartier hat den Defekt bemerkt und die Pfarrei informiert. Danach hat der Sakristan sofort einen Techniker gerufen.

Bevölkerung reagiert jeweils schnell

«Dass Uhren stehen bleiben oder nicht richtig ticken, kommt in Luzern sehr selten vor. Obwohl wir in der Stadt einige katholische Pfarrkirchen haben», so Schwegler. Wenn aber mal etwas schief läuft, falle dies natürlich auf. «Die Hinweise aus der Bevölkerung, die dann jeweils eingehen, zeigen uns, dass die Turmuhren täglich von vielen Leuten gebraucht werden», zeigt er sich erfreut.

Als wirklich unangenehm oder gar peinlich empfindet man solche Störungen jedoch nicht. «Es handelt sich um eine normale technische Panne, wie sie zum Beispiel bei den SBB ja auch immer wieder Mal vorkommen», sagt Schwegler. Es gab schon eine weitreichendere: «Vor etwa fünf Jahren fing die Hofkirche mitten in der Nacht an zu läuten. Verständlicherweise gab es einige böse Rückmeldungen.» Das sei aber ein Einzelfall gewesen.

Auch bei den Luzerner Protestanten kam es vor knapp drei Jahren zu einem solchen Vorfall (zentralplus berichtete). Die Matthäuskirche beim Schweizerhof fing mitten in der Nacht einfach an zu bimmeln. Und auch damals führte der Defekt des Chronometers zu bösen Kommentaren.

St. Karli-Kirche zeigte vier unterschiedliche Zeiten an

Etwas weniger gravierend war ein technischer Defekt an der St. Karli-Kirche vor vier Jahren. Er stiftete aber trotzdem einige Verwirrung. Schwegler: «Alle vier Uhren haben eine andere Zeit angezeigt. Das war dann schon etwas komisch. Der Defekt konnte aber rasch behoben werden.»

Doch weshalb kommt es in unserer digitalisierten Welt heute noch vor, dass Kirchturmuhren plötzlich machen, was sie wollen? Gibt es keine zentrale Steuerung? Schwegler verneint. Jede Kirche habe ihre eigene Anlage und ist nicht mit einer Zentrale verbunden. Es würden jedoch sämtliche Kirchturmuhren in der Stadt regelmässig von spezialisierten Firmen gewartet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.