Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Wenn die Belgier unsere Augenklinik begutachten
  • Aktuell
Luzerner und Belgier – von links: Hansjörg Schmid (Luzerner Kantonsspitals), Michel Patteet (Wirtschafts- und Handelsvertreter Flandern), Ulrich Fricker (designierter Spitalrats-Präsident LUKS), Frank Recker (belgischer Botschafter  in der Schweiz) und der Luzerner Regierungspräsident Guido Graf. (Bild: zvg)

Luzerner Regierung empfängt internationalen Besuch Wenn die Belgier unsere Augenklinik begutachten

1 min Lesezeit 27.11.2017, 16:43 Uhr

Der Luzerner Regierungspräsident Guido Graf hat heute den Botschafter von Belgien, Franck Recker, sowie den Wirtschafts- und Handelsvertreter für Flandern empfangen. Im Zentrum des Besuchs standen eine Führung durch das Luzerner Kantonsspital und ein Einblick in moderne medizinische Einrichtungen.

Die Luzerner Regierung unterhält jährlich Kontakte mit Vertretern ausländischer Staaten in der Schweiz. «Die Gespräche sind wichtige Bestandteile der Aussenbeziehungen des Kantons», heisst es in einer Mitteilung.

So hat der Luzerner Regierungspräsident Guido Graf am Montag zwei belgische Vertreter empfangen: den belgischen Botschafter in der Schweiz, Franck Recker, sowie den Wirtschafts- und Handelsvertreter für Flandern, Michael Patteet.

Unterstütze Zentralplus

Die Delegationen tauschten sich vor allem über gesundheitspolitische und gesundheitsmarktliche Themen aus. So hat die Gruppe ausgewählter Angebote des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) besichtigt, etwa die Augenklinik und des neuen Zentrums für Notfall- und Intensivmedizin.

Das LUKS ist das grösste Zentrumspital der Schweiz und der grösste Arbeitgeber der Zentralschweiz.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare