Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

03.12.2019, 11:01 Uhr Weniger Bücher werden importiert

1 min Lesezeit 03.12.2019, 11:01 Uhr

Die Zeit der gedruckten Bücher scheine langsam, aber sicher vorbei zu sein, teilt der Bund mit. Die neusten Zahlen der Eidgenössischen Zollverwaltung zeigen: In den vergangenen zehn Jahren ist die Menge der in die Schweiz importierten Bücher um rund 30 Prozent gesunken, jene der Zeitschriften sogar um mehr als 40 Prozent. Gründe dafür könnten laut der Mitteilung die veränderten Lesegewohnheiten der Bevölkerung sein oder das Aufkommen von E-Books und Online-Publikationen. Nur noch zu zwei, drei Ereignissen im Jahr würden viele Bücher importiert, schreibt die Zollverwaltung: zum Beispiel zum Schulbeginn oder wenn die Festtage näher rücken würden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF