09.11.2020, 11:39 Uhr Wenige klimaverträgliche Investitionen

1 min Lesezeit 09.11.2020, 11:39 Uhr

Die Schweizer Banken investieren weiterhin zu stark in die Erdöl- und Kohleförderung. Das zeigt eine Überprüfung des Schweizer Finanzmarktes, die das Bundesamt für Umwelt, das BAFU, und das Staatssekretariat für internationle Finanzfragen durchgeführt haben. 179 Schweizer Finanzinstitute nahmen am Klimaverträglichkeits-Test teil, erstmals auch Banken und Vermögensverwaltungen. Laut dem BAFU investiert der Schweizer Finanzplatz heute viermal mehr Mittel in Firmen, die Strom aus fossilen Quellen wie Kohle und Gas erzeugen, als er in die Produktion von erneuerbarem Strom investiert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.