Weiterer Arzt am Luzerner Kantonsspital fällt aus
  • News
Das Hauptgebäude des Luzerner Kantonsspitals. (Bild: Archivbild)

Wegen Personalmangel: Operationen ausgelagert Weiterer Arzt am Luzerner Kantonsspital fällt aus

1 min Lesezeit 04.01.2020, 07:31 Uhr

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) hat wegen Personalengpässen gewisse Operationen ausgelagert. Nun fällt ein weiterer Arzt aus. Doch laut dem LUKS hat sich die Lage stabilisiert.

Wegen eines Kapazitätsengpasses am Zentrum für Intensivmedizin (ZIM) am Luzerner Kantonsspital wurden gewisse Operationen ausgelagert (zentralplus berichtete). 11 der 22 Betten waren im im ZIM nicht in Betrieb – pro Woche mussten 45 Eingriffe verschoben oder in ein anderes Spital verlegt werden (zentralplus berichtete).

Auch im neuen Jahr scheint keine Ruhe einzukehren, obwohl die Bettenanzahl mittlerweile wieder auf 14 angehoben wurde. Wie die «Luzerner Zeitung» berichtet, fällt nun der Chefarzt des ZIM aus. Der Zeitung liegt eine E-Mail vor, in welcher sich der Chefarzt an seine Kolleginnen und Kollegen wendet. Die Entwicklung des ZIM über die vergangenen Jahre und die Ereignisse der letzten Monate hätten «persönlich viel Energie gekostet und Spuren hinterlassen», heisst es darin.

Wie lange die Auszeit dauert, lässt die Kommunikationsabteilung des Kantonsspitals offen. Als Ersatz springt offenbar Marco Rossi, Chefarzt Infektiologie und Spitalhygiene, ein. Rossi habe «bereits in den vergangenen Wochen mitgeholfen, die personell und organisatorisch anspruchsvolle Situation zu bewältigen», sagt eine Sprecherin.

Inwieweit die Personalprobleme behoben werden konnten, kommuniziert das Kantonsspital «aus Gründen des Persönlichkeits- und Datenschutzes» nicht. Es heisst lediglich: Die Lage am Zentrum für Intensivmedizin habe sich «erfreulich stabilisiert».

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF