Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Weitere Familienmitglieder Loredanas erhielten Geld vom Walliser Paar
  • Aktuell
Loredana Zefi soll einem Walliser Ehepaar 700'000 Franken abgeluchst haben. (Bild: Instagram)

Betrugsfall zieht weitere Kreise Weitere Familienmitglieder Loredanas erhielten Geld vom Walliser Paar

1 min Lesezeit 13.05.2019, 10:58 Uhr

Angeblich haben noch weitere Familienmitglieder der Luzerner Rapperin Loredana Zefi Geld vom Walliser Ehepaar erhalten. Wie «20 Minuten» berichtet, soll ein weiterer Bruder Loredanas und ein Bruder ihres Ehemanns Mozzik beteiligt gewesen sein.

Kein Tag ohne News rund um die Luzerner Rapperin Loredana. Die 23-Jährige soll zusammen mit ihrem Bruder ein Walliser Paar um 700’000 Franken betrogen haben (zentralplus berichtete). Nun schreibt «20 Minuten» am Montag, dass weitere Familienmitglieder Geld erhalten haben sollen.

Einem Bruder Loredanas, der bereits mehrfach straffällig wurde, sind laut Bericht 6’900 Franken überwiesen worden. Dieser bestreitet das und sagt, dass er die Frau nicht kenne. 12’000 Franken gingen zudem an den Bruder von Loredanas Ehemann Mozzik, «20 Minuten» belegt die Überweisungen mit Bankauszügen. Auch Loredanas Mutter erhielt Geld vom Walliser Ehepaar.

Unterstütze Zentralplus

Dem Walliser Ehepaar wurde stets gedroht, dass sie ihr ursprüngliches Geld nie mehr sehen würden, wenn sie nicht zahlen. «Sie sagte: Wenn ich nicht zahle, sehe ich mein Geld nie wieder», so die geschädigte Frau zu «20 Minuten».

Insgesamt hat Loredana zwei Schwestern und sieben Brüder. Die Familienmitglieder sind laut «20 Minuten» im laufenden Strafverfahren nicht beschuldigt. Auch für Loredana gilt die Unschuldsvermutung.

Loredana ist nach einer polizeilichen Befragung wieder auf freiem Fuss. Bei einer Verurteilung droht ihr ein Landesverweis (zentralplus berichtete).

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare