28.09.2021, 02:20 Uhr Weitere Ermittlungen zu Politiker-Tod

1 min Lesezeit 28.09.2021, 02:20 Uhr

Die Bundesanwaltschaft muss Ermittlungen wieder aufnehmen, im Fall eines getöteten iranischen Oppositionspolitikers im Jahre 1990 in der Schweiz. Das hat das die Beschwerdekammer des Bundes-strafgerichts entschieden. Der Bruder des Getöteten hatte beantragt, dass das mutmassliche Verbrechen als Verbrechen gegen die Menschlichkeit taxiert wird. Dieser Straftatbestand verjährt nicht. Zuvor war der Fall als möglicher Mordfall behandelt worden und damit 2020 verjährt. Getötet worden war der iranische Oppositionspolitiker im waadtländischen Coppet, mutmasslich von Agenten des iranischen Geheimdiensts. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren