Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Wegen Platzmangel: PH Luzern verlegt Prüfung auf Samstag
  • Gesellschaft
Die Durchführung von Prüfungen mit vielen Studenten stellt die PH Luzern vor Probleme. (Bild: ida )

Studenten mit Jobs müssen sich arrangieren Wegen Platzmangel: PH Luzern verlegt Prüfung auf Samstag

2 min Lesezeit 30.11.2018, 16:06 Uhr

Studieren unter der Woche, arbeiten am Wochenende: das Programm der Studenten ist in den meisten Fällen vollgepackt. Da kommen Prüfungen am Wochenende ganz ungelegen. Bei der PH Luzern erklärt man die terminlichen Verrenkungen mit Platzmangel. 

Studenten kennen es: Erst noch hat das Semester angefangen und schon ist Ende November. Heisst auch: die Prüfungen stehen bald an, die hektische Lernzeit steht vor der Tür. Lernvarianten gibt es etliche, die Erfolgsaussichten sind verschieden. Wichtig ist, im richtigen Moment die richtigen Infos abrufen zu können. 

Die richtigen Momente, das bereitet Studenten der PH Luzern Sorgen. Denn die Prüfungen folgen Schlag auf Schlag. «Wir haben an einem Montagabend um 19:30 Uhr eine Prüfung, dienstags um 8 Uhr folgt bereits die nächste», erklärt ein Student, der anonym bleiben möchte. «So ist es natürlich schwierig, sich gut auf die Tests vorzubereiten.» Begründet werde die montagabendliche Prüfung seitens der PH mit Platzmangel, erklärt er weiter.

Unterstütze Zentralplus

Verärgerte Arbeitgeber

Doch der Platzmangel treibe weitere Blüten. «Eine Prüfung findet gar am Samstag statt», erfährt zentralplus. «Ich gehe samstags einem Studentenjob nach und kann nicht so einfach weg», erklärt der junge Mann. Er konnte sich mit dem Arbeitgeber arrangieren, aber glücklich über die Situation sei dieser nicht. «Es sollte doch möglich sein, die Prüfungen während der normalen Studienzeiten durchzuführen», meint der Student. Mitstudenten hätten ganz ähnliche Probleme. 

Auf dem Prüfungsplan wird der Platzmangel als Grund angegeben.

Auf dem Prüfungsplan wird der Platzmangel als Grund angegeben.

(Bild: zvg)

Dass Prüfungen ausserhalb der regulären Vorlesungszeiten stattfinden, bestätigt Kathrin Krammer, Prorektorin Ausbildung der PH Luzern. «Damit wir für alle Studentinnen und Studenten die gleichen, fairen Rahmenbedingungen garantieren können, sind wir auf genügend Räume in ausreichender Grösse und genügend Aufsichtspersonal angewiesen», sagt sie. 

Täglich zwei Prüfungen sind zulässig

Die Studenten seien frühzeitig über den Prüfungsplan informiert worden. «Die internen Weisungen zur Prüfungsorganisation sehen zudem vor, dass während den Prüfungssessionen pro Student oder Studentin und Halbtag maximal eine Prüfung angesetzt werden kann», erklärt Krammer.

Man sähe aufgrund der ausgeführten organisatorischen Gründe jedoch keine Alternativen, heisst es seitens der PH. Auch wenn es Rückmeldungen der Studenten gegeben habe, dass die Situation nicht geschätzt werde. Grundsätzliche Platzprobleme gebe es jedoch nicht, wie die PH auf Anfrage erklärt.

Weil das Uni/PH-Gebäude aber generell sehr gut ausgelastet sei, könne es insbesondere bei Prüfungen schwierig sein, während der üblichen Vorlesungszeiten passende Räume zu finden. Dies hänge damit zusammen, dass bei grossen Gruppen oft mehrere Räume gleichzeitig benötigt werden und auf die unterschiedlichen Stundenpläne Rücksicht genommen werden müsse.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare