Wegen Elektro-Boom: FDP will weg vom «bösen» Auto
  • News
Die Stadt Luzern soll sich neue Ziele in der Mobilitätspolitik setzen, fordert die FDP. (Bild: jal)

Luzern brauche neue Mobilitätsziele Wegen Elektro-Boom: FDP will weg vom «bösen» Auto

1 min Lesezeit 1 Kommentar 03.04.2021, 11:15 Uhr

Die Stadt Luzern wehrt sich gegen eine höhere Verkehrsbelastung durch Autos und den sogenannt motorisierten Individualverkehr. In Zeiten von Elektro-Autos sei diese Kategorie nicht mehr zeitgemäss, findet die Stadtluzerner FDP – und fordert Anpassungen.

«Die Stadt braucht eine neue, nachhaltige Mobilitätsstrategie mit messbaren Zielen anstatt der ideologischen Diskussion über das ‹böse› Auto und das ‹gute› Velo», sagt der Stadtluzerner FDP-Präsident Fabian Reinhard. Er fordert den Stadtrat in einer Motion auf, das bestehende Mobilitätsreglement zu überarbeiten, die Erreichbarkeit der Stadt massgeblich zu verbessern und die negativen Effekte der Mobilität zu verringern.

Die Forderung begründet er mit dem technischen Wandel auf den Strassen. «Neue, chancenreiche Formen der Mobilität wie E-Mobilität sowie Antriebsarten oder Wasserstoffantriebe sind bereits Realität beziehungsweise werden in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen», hält er in seinem Vorstoss fest.

Auch macht die Einteilung in die Kategorie motorisierter Individualverkehr (MIV) seiner Ansicht nach immer weniger Sinn. «Ein E-Velo, ein schweres E-Transport-Velo, ein leichtes E-Dreirad sind motorisiert und könnten damit der Kategorie MIV zugeteilt werden», argumentiert Reinhard im Vorstoss.

Deshalb verlangt er, diese aufzuheben. Folgerichtig empfiehlt der FDP-Grossstadtrat, auch von der «starren» Plafonierung des MIV abzusehen. Statt dieser Obergrenze solle sich die Stadt Luzern messbare Ziele setzen, um Abgase, Lärm, Zeitverlust, Unfälle oder den Flächenverbrauch zu verringern.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Manuel, 04.04.2021, 08:57 Uhr

    Genau, und all die anderen Verkehrsträger verursachen auch gleich viel Lärm, Stau und Platzbedarf wie dieses unseelige Verkehrsmittel, dass nun mal in einer Stadt des 21. Jahrhunderts in der Nutzungsform von heute wirklich nichts mehr verloren hat.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.