18.08.2020, 13:22 Uhr «Was nicht mehr im Duden steht»

1 min Lesezeit 18.08.2020, 13:22 Uhr

Datingplattform und Insektensterben gehören zu den Neuaufnahmen im neuen Duden, der am 12. August erschienen ist. Gestrichen wurden Wörter wie Hackenporsche (Scherzwort für Einkaufsroller) und Vorführdame (Model). Der Verlag legte gleichzeitig zum neuen Duden auch das Buch «Was nicht mehr im Duden steht» von 2018 neu und erweitert auf. Wörter fallen aus dem Duden, wenn sie ausser Gebrauch geraten oder andere Wörter sie verdrängen, wie z.B. «Tollwut» die «Hundswut» (1991 gestrichen). Zu den «schönsten» gestrichenen Wörtern zählt Autor Peter Graf das 1991 entfernte «fuchsschwänzeln» (jmd. schmeicheln) und «verschimpfieren» (verunglimpfen/beschimpfen, 2009 entfernt). (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren