14.02.2021, 09:51 Uhr Was haben Grenzschliessungen gebracht?

1 min Lesezeit 14.02.2021, 09:51 Uhr

Vor einem Jahr hat Europa die Grenzen wegen der Corona-Pandemie vorübergehend geschlossen. Wwas hat es genützt? Das hat ein Team um die Forscherin Tanja Stadler von der ETH Zürich untersucht. Sie sagte der deutschen Nachrichtenagentur dpa, die Grenzschliessungen im März seien zu spät gekommen, um das Coronavirus nachhaltig aufzuhalten. Es habe damals in Europa bereits genauso viele lokale Ansteckungen gegeben, wie durch Reisende aus dem Ausland eingeschleppt wurden. Laut Stadler wäre aus epidemiologischer Sicht eine frühe Abschottung des Ausgangsorts der Pandemie zentral gewesen, also Wuhan in China. Aber, so die Forscherin weiter, im Nachhinein wisse man immer mehr. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.