Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Was geschieht mit dem Kulturbetrieb?
  • Kultur
  • Kunst
  • Musik
Samuel Steinemann, Intendant des Theater Casinos Zug. (Bild: mbe.)

Casino Zug: Letzte Saison vor Umbau Was geschieht mit dem Kulturbetrieb?

3 min Lesezeit 17.06.2015, 05:02 Uhr

In einem Jahr geht das Theater Casino Zug zu. Das Kulturhaus wird quasi für 14 Monate obdachlos. Für den Intendanten Samuel Steinemann ist klar: «Wir machen auch nach der Schliessung keine Pause oder Ferien. Kultur kann überall in Zug stattfinden!»

«Die nächste Saison ist noch ganz normal, es wird nicht gebaut im Haus», stellte Samuel Steinemann an der Saison-Präsention klar. Ende Mai 2016 fällt dann der letzte Vorhang. Im Juni beginnt der Umbau des Hauses, der rund 14 Monate dauert. Was passiert in dieser Zeit mit dem Kulturbetrieb? «Auch während des Umbaus werden wir nicht in eine kulturlose Zeit verfallen», beruhigte Steinemann die rund 300 Vereinsmitglieder, Sponsoren und den Zuger Stadtrat.

Planung beginnt jetzt

zentral+ wollte es genauer wissen. «Bis zum heutigen Tag haben wir uns noch mit der kommenden Saison beschäftigt», erklärt Steinemann. In den kommenden Sommermonaten würden die Kulturveranstalter die Zeit ohne Haus planen. Die Idee: Konzerte, Tanz-, Theater- und Comedyvorstellungen, welche normal im Theater Casino stattfinden, sollen in dieser Zeit einfach an anderen Orten in Zug ein Domizil finden. «Wir haben eine Liste mit 30 bis 40 Lokalitäten, die wir anfragen und prüfen werden.» Man sei an der Miete von Lokalitäten interessiert. Auch Openair-Kultur auf öffentlichen Plätzen ist nicht ausgeschlossen. «Künstlerisch gesehen wird das eine spannende Zeit», sagt der Intendant.

Die Stars in Zug

Die letzte Saison im alten Haus verspricht jede Menge Höhepunkte. Bei den Konzerten zum Beispiel die Sängerin Céu (Brasilien), den Jazz-Pianisten Brad Mehldau (USA) oder das Avishai Cohen Trio (Israel). Wer Klassik bevorzugt, kommt mit dem Lausanner Pianisten Christian Zacharias, dem Oboisten Albrecht Mayer und «Emmanuel Pahud und Freunden» auf seine Kosten. Fans von Michael Elsener dürfen sich freuen, der Zuger Star wird viele Vorstellungen von «Mediengeil» geben. Comedy-Genuss versprechen ebenso Massimo Rocchi, Rob Spence, Bodo Wartke, «Bundesordner 15», «Die Exfreundinnen» und «Radio Moos».
Im Bereich Tanz werden das Bayerische Staatsballett (Junioren), die Compagnie Philippe Saire (CH) und die indische Gruppierung Aakash Odedra in Zug erwartet. Der Themenschwerpunkt beim Theater lautet «Das Fremde in mir». Dazu zählt Martin Zimmermanns Soloprogramm, zudem stehen «Arturo Ui» von Brecht und «Das Versprechen» von Dürrenmatt auf dem Programm. Und nicht zuletzt bietet die Theater- und Musikgesellschaft Zug auch 2015/16 ein Kinderprogramm.

Von der Grösse her wird das Casino natürlich trotzdem fehlen. «600 Sitzplätze gibt es sonst nirgendwo», räumt Steinemann ein. Ob das Theater Casino seine Veranstaltungen an einem Hauptort oder an verschiedenen dezentralen Orte durchführt, steht noch nicht fest. Ein Konzeptentscheid sei zirka im Monat September geplant. Zum finanziellen Aspekt erklärt Steinemann, es stünden keine zusätzlichen Mittel während der Umbauzeit zur Verfügung.

Thema Eigenproduktionen aufgeschoben

zentral+ sprach den Kulturveranstalter ebenfalls aufs Thema Eigenproduktionen an. Dieses ist vorläufig aufgeschoben. «Der Umzug ist ein grosser Hosenlupf für uns. Deshalb haben wir das Thema Eigenproduktionen um ein bis zwei Jahre zurück gesetzt.»

Bis zur Schliessung bietet das Theater Casino Zug in seinem angestammten Haus ein hochkarätiges und vielversprechendes Programm mit total 70 Vorstellungen (siehe Kasten). Das vollständige Programm ist bereits auf der Webseite aufgeschaltet. Der Online-Ticketverkauf startete um Mitternacht, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch 16./17. Juni.

Befristeter Vertrag mit Gammacatering

Die Schliessung des Casinos bedeutet auch eine gastronomische Adresse weniger in Zug. Bis Ende dieses Jahres wird die Hotel Business Zug AG den Restaurationsbetrieb noch weiterführen. Dann läuft ihr Vertrag ohnehin aus. Die Pächter hätten auf eine Erneuerung verzichtet, gab die Stiftung Theater Casino bekannt. In der Zeit von Januar 2016 bis zur Schliessung Ende Mai 2016 wird das Unternehmen Gammacatering aus Hünenberg die Restauration im Casino übernehmen. Die Stiftung hat einen befristeten Vertrag mit der Firma abgeschlossen. Stiftungsratspräsident Dolfi Müller: «Mit Gammacatering haben wir eine Lösung gefunden, die den Restaurationsbetrieb in der Übergangsphase bis zum Sanierungsstart auf hohem Niveau sicherstellt.» Nach dem Ende der Sanierungsarbeiten im Jahr 2017 werde der Restaurationsbetrieb neu ausgeschrieben, so Müller.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare