12.01.2021, 08:48 Uhr Warum Mitholz zum Geisterdorf wird

1 min Lesezeit 12.01.2021, 08:48 Uhr

1947 ist in Mitholz/BE ein unterirdisches Munitionslager der Armee bei einer Explosion verschüttet worden. Lange Zeit gingen Expertinnen und Experten davon aus, dass allfällige weitere Explosionen nur beschränkten Schaden anrichten würden. 2018 kam der Bund dann aber zum Schluss, dass doch ein grösseres Risiko besteht als bisher angenommen. Das Risiko sei für die Bevölkerung nicht tragbar, hiess es. Im Dezember 2020 hat der Bundesrat schliesslich Grünes Licht für die Räumung erteilt. Mit schwerwiegenden Folgen für die rund 170 Einwohnerinnen und Einwohner. Sie müssen das Dorf für zehn Jahre verlassen. Mitholz wird so zum Geisterdorf. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.