Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

85-Jähriger verunglückt bei steilem Abhang Wanderer aus Luzern stürzt in den Tod

1 min Lesezeit 19.09.2019, 12:10 Uhr

Ein 85-jähriger Mann aus dem Kanton Luzern ist am Mittwochnachmittag beim Wandern im Kanton Appenzell Innerrhoden tödlich verunglückt. Er stürzte rund 120 Meter einen steilen Abhang hinab und verstarb noch auf der Unfallstelle.

Am frühen Mittwochnachmittag wanderte eine sechsköpfige Gruppe aus dem Kanton Luzern im Kanton Appenzell Innerrhoden vom Hohen Kasten in Richtung Stauberen. Nach einem Picknick wanderte die Gruppe wieder zurück in Richtung Hoher Kasten. Im Bereich «Heierli Nadel» stürzte ein Mann den steilen Abhang rund 120 Meter Richtung Seewees hinunter und verstarb noch auf der Unfallstelle, wie die Kantonspolizie Appenzell Innerrhoden mitteilt.

Sofort wurde die Rettung alarmiert. Wegen des dichten Nebels konnte die Rega nicht bis zur Unfallstelle fliegen. Die Alpine Rettung Schweiz rückte mit acht Rettern der Stationen Appenzell und Sax aus. Die Bergung im steilen Gelände habe sich als sehr aufwendig erwiesen. Zur Betreuung der Wandergruppe wurde ein Care Team aufgeboten.

Unterstütze Zentralplus

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare