25.10.2020, 11:29 Uhr Walliser Spitäler an Belastungsgrenze

1 min Lesezeit 25.10.2020, 11:29 Uhr

Die zweite Welle der Coronavirus-Pandemie hat im Kanton Wallis die Spitäler laut Regierung an die Belastungsgrenze gebracht. Man stehe kurz vor der höchsten Alarmstufe, sagt Regierungspräsident Christophe Darbellay in einem Interview mit der «Sonntagszeitung». Im Unterwallis seien von den 120 Plätzen, die für schwer erkrankte Corona-Patienten reserviert seien, schon rund 100 besetzt. Die Walliser Behörden hatten diese Woche das öffentliche Leben wieder heruntergefahren und zahlreiche Massnahmen beschlossen. Das Wallis ist derzeit besonders stark von der Pandemie betroffen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.