20.08.2020, 00:22 Uhr Wale an Irlands Küste gestrandet

1 min Lesezeit 20.08.2020, 00:22 Uhr

Gleich sieben grosse Wale sind an der irischen Küste angeschwemmt worden, sechs von ihnen verendeten qualvoll am Strand. Nur einer der Nördlichen Entenwale lebte am frühen Mittwochabend noch, wie der Nachrichtensender Sky News berichtete. Normalerweise leben die Tiere, die eine kurze, delfinartige Schnauze haben, auf dem offenen Meer und meiden die Küsten. Unklar war die Ursache für die Strandungen in der Nähe des Dorfs Rossnowlagh im Norden Irlands. Nördliche Entenwale können bis zu zehn Meter lang und bis zu 7500 Kilogramm schwer werden. Sie sind Tieftaucher und können bis zu zwei Stunden unter Wasser bleiben. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.