13.01.2021, 17:51 Uhr Wahlbetrug in Moutier bestätigt

1 min Lesezeit 13.01.2021, 17:51 Uhr

Im bisher dritten Prozess wegen Wahlbetrugs in Moutier ist es erstmals zu einer Verurteilung gekommen. Das Regionalgericht verurteilte einen Mann zu einer bedingten Geldstrafe und einer Busse. Der Angeklagte habe an der umstrittenen Abstimmung über die Kantonszugehörigkeit von Moutier/BE teilgenommen, obwohl er eigentlich im jurassischen Miécourt gewohnt habe. Seinen Wohnsitz und seine Papiere habe er vor allem in Moutier behalten, um an der Abstimmung teilzunehmen, befand das Gericht. Nach dem knapp angenommenen Kantonswechsel Moutiers zum Jura im Juni 2017 gingen verschiedene Beschwerden gegen den Urnengang ein. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-25 01:03:23.945322