09.12.2019, 15:01 Uhr VS: 200 Nutztiere durch Wölfe gerissen

1 min Lesezeit 09.12.2019, 15:01 Uhr

Im Kanton Wallis hat sich die Zahl der Wölfe innerhalb eines Jahres von neun auf 18 Tiere verdoppelt. Das teilt die Walliser Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere mit. Sie hat für den Zeitraum von Januar bis Ende Oktober 2019 Bilanz gezogen. In diesem Zeitraum hätten Wölfe rund 200 Nutztiere gerissen. 26 davon, obwohl Herdenschutzmassnahmen ergriffen worden seien. Die restlichen Nutztiere seien in ungeschützten Situationen gerissen worden, heisst es in der Mitteilung des Kantons Wallis. Der ökonomische Schaden der Risse belaufe sich auf 66’615 Franken. Der Bund beteiligt sich mit 80 Prozent an den Kosten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.