22.01.2020, 10:37 Uhr Vorwürfe gegen US-Grammy-Akademie

1 min Lesezeit 22.01.2020, 10:37 Uhr

Nachdem Deborah Dugan als Chefin der Grammy-Akademie suspendiert worden war, hat diese schwere Vorwürfe gegen die Organisation hinter dem US-Musikpreis erhoben. Die Akademie habe sie beurlaubt, nachdem sie sich über sexuelle Belästigung, Unregelmässigkeiten bei den Nominierungen für die Grammys sowie anderes Fehlverhalten beschwert habe, beschwerte sich Dugan in einem 44-seitigen Schreiben. In einer Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur AFP widersprach die Akademie Dugans Vorwürfen. Die diesjährigen Grammys sollten die ersten unter Dugans Leitung werden. Die Musikpreise werden am Sonntag in Los Angeles verliehen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.