Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

23.05.2020, 19:32 Uhr Vorwürfe gegen Dominic Cummings

1 min Lesezeit 23.05.2020, 19:32 Uhr

Der Spitzenberater des britischen Premierministers Boris Johnson, Dominic Cummings, wehrt sich gegen Vorwürfe, wonach er gegen Corona-Sicherheitsmassnahmen verstossen haben soll. Cummings bestätigte Medienberichte, wonach er Ende März mit Frau und Kind rund 400 Kilometer in den Norden Englands zu Verwandten gereist sei. Seine Frau habe Symptome von Covid-19 gezeigt und er habe sicherstellen wollen, dass sein Kind betreut sei, begründete er sein Vorgehen. Oppositionspolitiker forderten zuvor seinen Rücktritt. Das Büro von Boris Johnson teilte mit, Cummings habe entsprechend der Regeln gehandelt und lediglich sicherstellen wollen, dass sein Sohn versorgt sei.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.