Vorstand des Verbandes Zuger Polizei fordert mehr Polizisten
  • News
Die Zuger Polizei blickt auf ein intensives Jahr zurück: eine Patrouille der Zuger Polizei im Gespräch mit einer Familie.   (Bild: Zuger Polizei)

So sollen die Arbeitsbedingungen verbessert werden Vorstand des Verbandes Zuger Polizei fordert mehr Polizisten

1 min Lesezeit 25.03.2019, 11:16 Uhr

Am Donnerstag fand die Generalversammlung vom Verband der Zuger Polizei statt. Dabei wurde die Forderung nach mehr Polizisten gefordert.

Verbandspräsident Pirmin Andermatt sprach an der Generalversammlung des Verbandes Zuger Polizei in seinem Jahresbericht von einem bewegten Jahr. Er ermöglichte den Anwesenden einen vertieften Einblick in die Arbeit des im vergangenen Jahr neu gewählten Vorstandes.

Die politischen Herausforderungen, insbesondere die kantonalen Sparmassnahmen, forderten den Vorstand stark. Diesbezüglich setzt sich der Verband Zuger Polizei dafür ein, dass die Zuger Polizei in Zukunft wieder über mehr personelle Ressourcen verfügt.

Ein Polizist für 450 Einwohner

Zu diesem Zweck will man noch in diesem Jahr einen politischen Vorstoss zur Polizeidichte einreichen. Das Ziel ist es, einen Polizist für 450 Einwohner zu haben, was dem schweizerischen Durchschnitt zur Zeit entspricht. Im Jahr 2017 lag dieser zugerische Wert bei eins zu 533. Dadurch sollen unter anderem bessere Arbeitsbedingungen für Polizisten geschaffen, eine dem Bevölkerungswachstum angepasste Vergrösserung des Polizeikorps sowie eine langfristige Personal- und Finanzplanung ermöglicht werden.

Die Revision der Statuten führte zu einigen Diskussionen, schlussendlich wurden die Änderungen von den Mitgliedern aber angenommen. Im Anschluss daran präsentierte der neu zusammengesetzte Vorstand mit Stolz die neue Homepage des Verbandes Zuger Polizei. Nach dem offiziellen Teil wurden alle Anwesenden zum Imbiss eingeladen, wobei die angeregten Diskussionen weitergeführt wurden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF