11.01.2021, 16:57 Uhr Vorsicht bei Auslieferung nach Russland

1 min Lesezeit 11.01.2021, 16:57 Uhr

Will die Schweiz Menschen nach Russland ausliefern, müssen die Behörden künftig genauer hinschauen. Zu diesem Schluss kommt das Bundesgericht. Es hat den Fall eines ehemaligen Bankiers beurteilt, der nach Russland ausgeliefert werden sollte. Die bisherigen Garantien Russlands im Zusammenhang mit der Behandlung ausgelieferter Personen reichten nicht mehr aus, befanden die Richterinnen und Richter in Lausanne. Hintergrund sind unter anderem zahlreiche Verurteilungen Russlands durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Die Auslieferung des jetzt betroffenen Bankiers wird nun neu beurteilt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.