Vorerst gibt’s keine Lärmblitzer in Luzern
  • News
Mit Lärmblitzern will eine grüne Kantonsrätin Autoposer ausbremsen. (Symbolbild: Unsplash)

Kantonsrat erklärt Postulat teilweise erheblich Vorerst gibt’s keine Lärmblitzer in Luzern

1 min Lesezeit 1 Kommentar 25.01.2021, 19:35 Uhr

Wer mit seinem Auto zu laut unterwegs ist, soll geblitzt werden. Das forderte Kantonsrätin Monique Frey (Grüne). Der Luzerner Kantonsrat hat ein entsprechendes Postulat teilweise erheblich erklärt. Die rechtliche Grundlage sei noch zu unklar, so die Mehrheit.

Die Luzerner Kantonsrätin Monique Frey (Grüne) forderte mittels Postulat, dass die Luzerner Polizei sogenannte Lärmblitzer anschaffen soll. Mit diesen sollen Lärmsünder registriert und allenfalls gebüsst werden (zentralplus berichtete).

Der Luzerner Regierungsrat beantragte dem Kantonsrat, den Vorstoss teilweise erheblich zu erklären: Eine Anschaffung solcher Lärmblitzer soll geprüft werden, sobald die gesetzlichen Grundlagen für eine Ahndung von Lärmvergehen geschaffen und die entsprechenden Messgeräte verfügbar seien. Denn im Gegensatz zu Geschwindigkeitsübertretungen sind Lärmvergehen nicht ganz einfach zu ahnden, weil keine Rechtsgrundlage vorhanden ist (zentralplus berichtete).

Der Kantonsrat sah das gleich und hat das Postulat von Monique Frey mit 71 zu 36 Stimmen teilweise erheblich erklärt, berichtet die «Luzerner Zeitung». Ein Ablehnungsantrag der SVP scheiterte.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Renn Auto, 25.01.2021, 20:54 Uhr

    Stellt Do – So einfach je eine Patrouille an den Bahnhof und vor den Schweizerhof und es wird plötzlich ganz leise in Luzern, wenn’s den Tuning-Proleten ans Portemonnaie geht. Die andere Variante wäre noch einfacher……. Klappenauspuffe ganz einfach verbieten! Ein Knopf am Lenkrad, welcher nur Lärm erzeugt, ist in der heutigen Zeit nicht mehr tolerierbar!

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF