Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Volksmusik und Klassik im Südpol

1 min Lesezeit 11.09.2014, 07:45 Uhr

185 Absolventen der Hochschule für Musik dürfen feiern. Die Diplome im Bereich, Jazz, Klassik und Musikpädagogik werden vergeben.

Am Donnerstag, 11. September, findet im Südpol Luzern die diesjährige Diplomfeier der Hochschule Luzern – Musik statt.

Insgesamt werden 185 Absolventinnen und Absolventen der Bachelor- und Master-Studiengänge diplomiert. Weiter schliessen elf Personen ihre Weiterbildung ab.

Im Studium Bachelor of Arts in Music werden mit 71 Absolvierenden die meisten Diplome vergeben, 47 davon im klassischen Bereich, 24 im Profil Jazz. 51 Absolvierende haben als Musikpädagogen ihre berufliche Qualifikation für das Unterrichten an Musikschulen oder Maturitätsschulen erworben.

An der feierlichen Diplomvergabe vom 11. September werden die Anwesenden mit Jazz, Volksmusik und Klassik musikalisch unterhalten. Als Gastreferent tritt der Schriftsteller Guy Krneta auf.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF