13.01.2020, 16:01 Uhr Vogelgrippe in Ungarn ausgebrochen

1 min Lesezeit 13.01.2020, 16:01 Uhr

Auf einer Geflügelfarm in Ungarn ist die Vogelgrippe ausgebrochen. Aus diesem Grund mussten 50’000 Truthühner in dem Grossbetrieb in Acs westlich der Hauptstadt Budapest getötet werden. Dies teilte das Amt für Lebensmittelkontrolle mit. Das Veterinäramt verhängte zudem eine landesweite Stallpflicht für alle Geflügeltiere in Ungarn. Gemäss Behördenangaben ist es ungefährlich, ungarisches Geflügelfleisch zu essen. Eine Übertragung des Virus-Typs H5N8 auf Menschen sei bislang nicht bekannt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.