10.08.2020, 10:45 Uhr Viel weniger Asylgesuche im 2. Quartal

1 min Lesezeit 10.08.2020, 10:45 Uhr

Von April bis Juni wurden in der Schweiz 1314 Asylgesuche eingereicht. Laut dem Staatssekretariat für Migration SEM entspricht dies einem Rückgang von fast 60 Prozent im Vergleich zum 2. Quartal des letzten Jahres. Der Rückgang bei den Asylgesuchen sei auf die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus zurückzuführen, teilt das SEM mit. Mit dazu beigetragen hätten etwa Grenzkontrollen oder Reiseverbote in bestimmte Länder. Im ersten Halbjahr 2020 haben die Asylgesuche gegenüber der Vorjahresperiode um einen guten Drittel (34,7 Prozent) abgenommen. Insgesamt seien in diesem Zeitraum 4592 Asylgesuche gestellt worden, schreibt das SEM weiter. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.