05.01.2020, 13:22 Uhr Viel Arbeit für Schweizer Botschafter

1 min Lesezeit 05.01.2020, 13:22 Uhr

Iran hat wegen der Drohungen von US-Präsident Donald Trump den Schweizer Botschafter in Teheran einbestellt. Die Schweiz vertritt die diplomatischen Interessen der USA in Iran. «Die feindseligen und bedrohlichen Aussagen des US-Präsidenten sind absolut inakzeptabel und verstossen gegen internationale Gesetze», sagte Vizeaussenminister Abbas Araghchi dem Schweizer Diplomaten. Die Aussagen Trumps bezüglich Angriffen auf kulturelle Zentren in Iran erinnern nach den Worten Araghchis an die Methoden der Mongolen und der islamistischen Terrormilizen. Iran werde sich von den Drohungen nicht einschüchtern lassen und jede Aggression der USA konsequent erwidern. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.