05.08.2019, 08:07 Uhr Verwirrung um beschlagnahmten Tanker

1 min Lesezeit 05.08.2019, 08:07 Uhr

Der Irak hat jegliche Verbindung zu dem jüngsten im Iran beschlagnahmten Erdöltanker abgestritten. Mit Schiffen dieser geringen Grösse habe das Land nichts zu tun, teilte das irakische Erdölministerium mit. Zuvor hatte die staatliche iranische Nachrichtenagentur Irna gemeldet, dass es sich bei dem gestoppten Schiff um den irakischen Tanker «Hita» handle, der demnach 700’000 Liter illegales Dieselöl an Bord gehabt haben soll. Das irakische Ölministerium beschränke seinen Handel auf den Export von Rohöl und anderen Erdölerzeugnissen, hiess es aus Bagdad. Dieser Handel unterliege den üblichen Kontrollen, teilte ein Sprecher weiter mit. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.