20.04.2021, 10:07 Uhr Vertrag über Covid-Medikamente

1 min Lesezeit 20.04.2021, 10:07 Uhr

Der Bund hat mit dem Schweizer Pharma-Unternehmen Roche einen Vertrag über die Lieferung von Medikamenten gegen Covid-19 abgeschlossen. Wie das Bundesamt für Gesundheit BAG mitteilt, handelt es sich um Kombinationen von geklonten Antikörpern, die Covid-Patienten gespritzt werden, um das Virus zu neutralisieren. Studien hätten ergeben, dass die Medikamente einen wirksamen Schutz böten gegen schwere Formen der Krankheit. Die ersten Behandlungen für bestimmte Risikopatienten seien ab Mitte Mai möglich, so das BAG. Die Arzneimittel sind von Swissmedic noch nicht zugelassen, können aber dank einer Ausnahmeregelung eingesetzt werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.