Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

24.01.2020, 15:26 Uhr Versteigerung von Beate-Uhse-Exponaten

1 min Lesezeit 24.01.2020, 15:26 Uhr

Mehr als 500 Exponate aus dem ehemaligen Beate-Uhse-Museum sollen am Samstag in Deutschlands Hauptstadt Berlin versteigert werden. Darunter befinden sich Dildos aus Elfenbein und bedruckte Kondome, wie das zuständige Auktionshaus auf der Internetseite mitteilte. Interessierte könnten auch Skulpturen, Zeichnungen und andere erotische Kunstobjekte erwerben. Das privat geführte Museum in Berlin wurde nach Angaben des Onlineportals «berlin.de» im Jahr 1995 eröffnet, 2014 schloss es. Die 1919 geborene und 2001 in der Schweiz gestorbene deutsche Unternehmerin Beate Uhse war eine Pionierin der Erotikbranche.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare