«Verscherbeln des Tafelsilbers stoppen»

2 min Lesezeit 29.02.2016, 10:31 Uhr

Die Grünen lancieren eine Bodeninitiative in der Stadt Luzern. Diese verlangt, dass die Stadt ihr Land künftig nicht mehr verkaufen, sondern nur noch im Baurecht abgeben darf. Ein ähnliches Initiative wurde jüngst in Emmen angenommen.

Die Grünen der Stadt Luzern haben anlässlich ihrer Vorstandssitzung vom 24. Februar 2016 einstimmig beschlossen, eine Bodeninitiative zu lancieren. «Die Initiative ist bereits fertig ausgearbeitet», sagt hierzu Partei-Präsident Marco Müller. «Derzeit erfolgt noch die Schlussprüfung durch die Stadtkanzlei.»

Die Stadt Luzern verfüge über viel wertvolles Land, so zum Beispiel beim Steghof, am Pilatusplatz oder beim Längweiher in Littau, teilen die Grünen Stadt Luzern am Montag mit. Dieses Land gehöre allen Luzernerinnen und Luzernern. In letzter Zeit habe die Stadt aber regelmässig Land verkauft, so etwa im Mattenhof I und II. Die städtischen Grünen hätten sich immer konsequent gegen diese Landverkäufe gewehrt. Deshalb sei die Lancierung einer Initiative die logische Konsequenz.

Gute Erfolgsaussichten

Mit der Initiative greifen die Grünen ein Anliegen auf, welches in der Bevölkerung grosse Sympathie geniesst. So haben am vergangenen Wochenende sowohl die Gemeinde Emmen (zentralplus berichtete), als auch der Kanton Basel-Stadt Ja gesagt zu einer Bodeninitiative. Durch die Abgabe des Landes im Baurecht könnten auch zukünftige Generationen Luzern mitgestalten, und die Stadt gäbe ihre Mitsprache nicht ab, schreibt die Partei. Das Verscherbeln des Tafelsilbers könne so gestoppt werden, und die Stadt bekomme jährlich Baurechtszinsen. «Die Bodeninitiative sichert der Stadt dauerhaft höhere Erträge, als dies mit der aktuellen Verkaufspolitik der Fall ist», konstatiert Marco Müller.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.