Vermehrt leere Netze

2 min Lesezeit 02.05.2015, 13:26 Uhr

Vermehrt klagen Berufsfischer vom Zugersee über leere Netze. Eine Entwicklung, die nicht nur Berufsfischer grosse Sorge bereitet.

Laut Fangzahlen des Amts für Wald und Wild gingen den Fischern des Zugersees im letzten Jahr rund 141 000 Fische ins Netz, was etwa 30’000 kg Fisch bedeutet. Dies klingt zwar nach einer beachtlichen Menge, ist es aber leider nicht. Jene Zahlen bereiten nicht nur den Berufsfischer vom Zugersee grosse Sorge.

Diese Zahlen seien alles andere als erfreulich, wie auch der 68-jährige Berufsfischer Marcel Wismer gegenüber der «Neuen Luzerner Zeitung» NLZ bedauert. Dem aktiven Berufsfischer ist in den letzen Jahren vor allem der starke Rückgang einer Art aufgefallen. «In den 1980er- und 1990er-Jahren gab es Tage, da hatte ich bis zu 50 Kilogramm Felchen in meinen Netzen», so Wismer. Heute fange er kaum mehr welche.

Ähnlich erging es auch dem heute 78-jährigen Berufsfischer Werner Hürlimann aus Walchwil.«Felchen fängt man heute wesentlich weniger.» Was daran besonders schwierig sei, ist dass dieser Fisch für die Berufsfischer eine wichtige Haupteinnahmequelle war, da man diese Art zu jeder Jahreszeit fischen konnte.

Statistik zeigt Einbruch bei Felchen

Blickt man nun auf die Statistik, werden die Aussagen der beiden Herren durchaus bestätigt. Wie zentral+ berichtete, werden derzeit kaum noch Felchen gefangen. Zu Rekordzeiten Ende der 1970er-Jahre waren es rund 170’000 Kilogramm jährlich gefischt.

Die Frage nach dem Grund für das Ausbleiben dieser Art ist auch laut Co-Leiter des kantonalen Amts für Wald und Wild, Peter Ulmann nicht leicht zu beantworten. «Die Nährstoff­situation – vor allem in Bezug auf Phosphor – hat sich stark verändert: von über 200 Mikrogramm pro Liter im Jahr 1980 auf heute unter 89 Mikrogramm pro Liter», sagt Ulmann gegen der NLZ. Doch dies sei nicht der einzige Grund. «Neben der veränderten Nährstoffsituation hat sich auch die Berufsfischerei verändert, und die Artenzusammensetzung hat sich verschoben», so Ulmann weiter.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.