Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Verkehrssituation an der Neugasse: Entscheid vertagt
  • Aktuell
Blick vom Postplatz in Richtung Neugasse. (Archivbild: pbu)

Entscheid des Zuger Stadtparlaments Verkehrssituation an der Neugasse: Entscheid vertagt

1 min Lesezeit 10.09.2019, 22:33 Uhr

An der Zuger Neugasse ändert sich vorerst nichts: Das Zuger Stadtparlament nahm am Dienstag eine Fristerstreckung an.

Im Zuger Stadtparlament wurde am Dienstag über die Lage beim Nadelöhr debattiert. Der Stadtrat beantragte in seiner Antwort eine Fristerstreckung, um den Vorstoss im Rahmen der im nächsten Jahr beginnenden Ortsplanungsrevision zu beantworten.

Der Stadtrat argumentierte, dass schon im ersten Schritt der Ortsplanungsrevision die Thematik Verkehr und öffentlicher Freiraum bearbeitet und mit der Bevölkerung diskutiert würden. In einem zweiten Schritt folge dann die Verknüpfung mit den übrigen Themen aus den Bereichen Siedlung und Landschaft zu einer Gesamtstrategie. Der Zwischenbericht und Antrag des Stadtrates wurden zustimmend zur Kenntnis genommen, wie die Stadt Zug am Dienstag mitteilte.

Unterstütze Zentralplus

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare