Verkehrsbehinderungen wegen Sanierung

2 min Lesezeit 04.05.2015, 08:49 Uhr

Der Kreisel Talacher in Baar wird saniert. Die Bauarbeiten, an welchen der Kanton Zug, die Wasserwerke Zug AG und die Swisscom AG beteiligt sind, beginnen am Montag, 11. Mai, und dauern bis zirka Ende August 2015. Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Durch die intensive Verkehrsbelastung und aufgrund des hohen Schwerverkehrsanteils weist die Kreiselfahrbahnfläche zahlreiche Belagsschäden und ausgeprägte Belagsverformungen auf. Eine Sanierung zur Werterhaltung sei deshalb nötig, wie die Zuger Baudirektion am Montag mitteilt.

Die Arbeiten für den Kanton Zug umfassen den Ersatz der Kreiselfahrbahn und der Zu- und Wegfahrten durch einen Betonbelag. Im Weiteren wird die Fahrbahngeometrie der Zufahrt aus Richtung Zug optimiert. Die Wasserwerke Zug AG ersetzt die bestehende Trinkwasserleitung und ergänzt die Rohranlage für die Elektrizität. Die Swisscom AG erstellt eine neue Rohranlage für die Telekommunikation.

Vor- und Hauptarbeiten bis Ende Juli

Um Platz für provisorische Verkehrsflächen zu erhalten, werden vom 11. bis 22. Mai die befestigten Flächen, Verkehrsinseln, Rabatten und das Kreiselauge entfernt und durch einen provisorischen Belag ersetzt. Während dieser Arbeiten bleibt das bestehende Verkehrsregime aufrecht erhalten. Die Hauptarbeiten beginnen am 25. Mai. Sie werden in konzentrierter Bauweise ausgeführt und Ende Juli fertig gestellt. Die Durchfahrt beim Talacher wird während dieser Phase durch einen Verkehrsdienst geregelt.

Fertigstellungsarbeiten im August

In der dritten und letzten Phase werden vom 3. bis 28. August die Schutzinseln, das Kreiselauge, die Fahrbahnbeleuchtung sowie die Signalisation und Markierung erstellt. Auch während dieser Abschlussphase wird der Verkehr durch einen Verkehrsdienst geregelt. Die Zufahrt zu den angrenzenden Liegenschaften bleibt während der ganzen Bauzeit, von kurzen Unterbrüchen abgesehen, gewährleistet.

Aktuelle Informationen im Internet

Da die Bauarbeiten witterungsabhängig sind, können Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden. Über die genauen Bautermine informiert das kantonale Tiefbauamt frühzeitig. Entsprechende Hinweise finden sich auf der Webseite. Die Bauherrschaft trifft die nötigen Vorkehrungen, um Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum zu beschränken.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.