Verkehr & Mobilität

Zu kleine Nachfrage
Wiedereröffnung der Mittelstation: Zugerbergbahn winkt ab

  • Lesezeit: 4 min
  • Kommentar: 1
  • Verkehr & Mobilität
Zwei Zuger Gemeinderäte fordern mittels Postulat die Wiedereröffnung der Mittelstation der Zugerbergbahn. (Bild: zvg)

Zwei Gemeinderäte der Mitte fordern, dass die stillgelegte der wieder in Betrieb geht. Doch für das Unternehmen ist der Aufwand zu gross und die Nachfrage zu klein.

Die Mitte-Gemeinderäte und trauern der einstigen der nach. In einem Postulat fordern sie, dass der Stadtrat mit der Zugerbergbahn die Möglichkeiten für eine Wiederinbetriebnahme prüft. Mit «Halt auf Verlangen» sollen Passagie in Zukunft wieder in der Mitte der Strecke ein- und aussteigen können.

Dabei verweisen die beiden Postulanten auf die Korporation Zug, die jüngst Sanierungen und den Bau von drei Wohnungen in ihrem Haus Juchenegg 2 am Zugerberg umgesetzt hat. Diese könnten durch die Mittelstation der Zugerbergbahn erschlossen werden, schreiben Richard Rüegg und Theo Iten. Ausserdem erhoffen sie sich, dass die Wanderwege im Bereich Blasenberg wieder attraktiver würden.

Korporation winkt ab

Für Korporationsschreiber , selber Mitglied der Mitte-Partei in der , macht eine Mittelstation für die Wohnungen allerdings wenig Sinn. «Unsere Objekte in der Juchenegg sind zu weit weg von der ehemaligen Mittelstation. Die können nicht durch eine Inbetriebnahme der Mittelstation erschlossen werden, das bringt nichts.»

Und auch der Stadtrat steht der Idee skeptisch gegenüber. Für seine Antwort auf das Postulat hat das zuständige Departement die Zugerbergbahn um eine Stellungnahme gebeten. In der Folge hat sich die Zugerbergbahn ausführlich mit dem Vorschlag auseinandergesetzt.

Es wird schnell klar, dass die Zugerbergbahn dem Vorschlag ablehnend gegenübersteht. So hätte diese vermeintlich kleine Änderung laut Bergbahn grosse Auswirkungen auf den Betrieb. Sie sei nicht vereinbar mit dem automatischen Betrieb ab 19 Uhr und sie sei sehr personalintensiv. Ausserdem habe die Vergangenheit gezeigt, dass ein Halt in der Mitte den Fahrplan derart beeinträchtigt, dass Anschlüsse für den weiteren ÖV nicht eingehalten werden können.

«Es steht ausser Frage, dass bislang nur geringes Interesse für eine solche Haltestelle bestand.»

Stadtrat Zug

Den Betrieb der bestehenden Mittelstation hat die Bahn 2009 eingestellt. Damals sei die Nachfrage marginal gewesen, lediglich einzelne Gruppen hätte das Angebot gebucht.

Kostenpunkt: Über 2 Millionen Franken

Die Wiederinbetriebnahme sei zudem mit hohen Kosten verbunden, welche die Zugerbergbahn auf 2 bis 2,3 Millionen Franken schätzt. «Davon ein genügend grosses Potenzial abzuschätzen, welches die Aufwände aufwiegen würde, wagen wir stark zu bezweifeln», schreibt die Zugerbergbahn in ihrer Stellungnahme zur Mittelstation.

Eine Umsetzung einer neuen Mittelstation sei technisch möglich, aber aufwendig. Aspekte wie der automatisierte Abendbetrieb und das Behindertengleichstellungsgesetz würden die Anforderungen bedeutend in die Höhe schrauben – mit einem Betrieb der bisherigen Anlage wäre es heute nicht mehr getan.

«Es ist schade, dass die aktuellen Bauarbeiten nicht genutzt werden, um die Mittelstation wieder in Betrieb zu nehmen.»

Theo Iten, Mitte-Gemeinderat Stadt Zug

Der Stadtrat ist deshalb auch zurückhaltend: «Es steht ausser Frage, dass bislang nur ein geringes Interesse für eine solche Haltestelle bestand», schreibt er in der Antwort auf das Postulat. Und er nimmt an, dass auch in naher Zukunft kaum ein entsprechendes Bedürfnis entsteht. Zudem könne die Mittelstation sowieso nicht mehr in den aktuellen Neubau des Trassees (zentralplus berichtete) integriert werden, denn die Bauarbeiten haben bereits begonnen (zentralplus berichtete).

Ein späterer Bau der Mittelstation der Zugerbergbahn soll möglich sein

Ein kleiner Trost bleibt: Für den Fall, dass man später einmal eine weitere Station bauen will, wird sich die Stadt im Verwaltungsrat für entsprechende Vorkehrungen einsetzen. «Falls zu gegebenem Zeitpunkt neue Erkenntnisse die Notwendigkeit dafür aufzeigen würden», so der Stadtrat.

Gemeinderat und Landwirt Theo Iten ist enttäuscht: «Es ist schade, dass die aktuellen Bauarbeiten nicht genutzt werden, um die Mittelstation wieder in Betrieb zu nehmen», sagt er gegenüber zentralplus. Die Einwände von Stadt und Bergbahn verstehe er teilweise.

Dessen unbeachtet wünscht er sich eine Aufwertung des umliegenden Gebiets. «Das würde bestimmt auch der unweit entfernten Sennhütte einen Schub geben», sagt er. Denn die alte Sennhütte steht seit zwei Jahren leer (zentralplus berichtete). Und auch Touristen würden sich über eine neue Mittelstation doch sicher freuen.

«Wir werden das nun in der Fraktion besprechen. Aber das wird schwierig, wenn schon der Stadtrat nicht will», sagt Theo Iten.

Verwendete Quellen
  • Postulat
  • Antwort auf Postulat
  • Telefonat mit Daniel Schwerzmann
  • Telefonat mit Theo Iten
Weitere Quellen
Weniger Quellen anzeigen

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Michel von der Schwand, 16.03.2022, 16:23 Uhr

    Mitte Politiker dürfen vielleicht nur bis zur Mittelstation fahren.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 650 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen