Verkehr & Mobilität
Ist die Zukunft nur noch digital?

Werden die ZVB-Ticketautomaten still und heimlich beerdigt?

Im Bus kann noch mit Bargeld ein Billet gelöst werden. Die Automaten verschwinden allerdings schleichend. (Bild: )

Tatort Haltestelle Zug Stadion. Der Ticketautomat der Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB) ist verschwunden. Er soll nicht das einzige «Opfer» bleiben, die Automaten werden immer weniger.

Die ZVB bedient 424 Haltestellen. An 100 von ihnen steht ein Ticketautomat. Wobei die Zahl der Automaten mit Vorsicht zu geniessen ist. Denn diese werden immer mehr abgebaut.

Wenn es so weitergeht, werden die Automaten nur noch im Museum zu sehen sein. Der Abbau der Automaten sei aber kein Schnellschuss. Die ZVB habe von 2017 bis 2021 das Kaufverhalten der Passagiere analysiert. Es zeigte sich, dass die Gäste immer mehr ihr Smartphone und nicht den Billettautomaten benutzen, um ein Billett zu lösen.

Gegenüber der «Zuger Zeitung» sagt ZVB-Sprecherin Karin Fröhlich: «Das Nutzerverhalten beim Ticketverkauf verändert sich seit einigen Jahren stark zu Gunsten der Onlineverkäufe.»

Die Zahlen zeigen klar, dass die Automaten wohl ausgedient haben. «Am Ticketautomaten an der Haltestelle Zug-Stadion sind pro Tag durchschnittlich zwei Tickets gekauft worden», ergänzt Fröhlich.

Corona «digitalisierte» ältere Generation

In der Phase der Pandemie habe die ZVB gesehen, dass viele ältere Menschen ihr Leben «digitalisieren». Apps wie Fairtiq oder SBB Mobile seien «bei dieser Generation verbreiteter als gedacht», wie die Sprecherin sagt.

Für Menschen, die kein Handy haben, bestehe auch in Zukunft noch die Möglichkeit, das Billett direkt bei der Chauffeurin zu lösen. Den Billettverkauf im Bus zu streichen, sei bei den ZVB kein Thema.

Verwendete Quellen
  • Bericht der «Zuger Zeitung» vom 07.07.2022
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.