Nach Tunnel-Debakel

zentralplus plus Velotunnel, Billig-Abo, Promenade: Wie weiter in Zug?

Ein Tunnel sollte die Verkehrsprobleme im Zuger Zentrum lösen. (Bild: Andreas Busslinger)

Der Kanton Zug wollte Tunnel bauen, doch der Souverän sagte Nein. Jetzt streitet die Politik, wie es weitergeht. Einige wollen nichts tun – andere schlagen Spektakuläres vor.

Am 3. März haben die Zuger Stimmbürger klargemacht: Wir wollen keine Tunnel. Der Ausgang war für die Regierung und die Bürgerlichen im Kanton ein Schlag. Sie hatten sich geschlossen für die Umfahrungslösungen in Unterägeri und der Stadt Zug eingesetzt.

Mittlerweile ist der Schock verdaut. Der Kanton hat ein Forschungsinstitut beauftragt, eine Nachanalyse durchzuführen. Und die Frage drängt sich auf, wie es weitergeht. Denn die Grossprojekte hätten 75 Prozent des Verkehrs in den Zentren reduzieren sollen. Wäre es nicht sinnvoll, an diesem Ziel festzuhalten?

4 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon