Kampf dem Verkehrslärm

Sursee setzt neu auf Tempo 30 auf der Münsterstrasse

Ab Herbst gilt auf Teilen der Münster- und Luzernerstrasse in Sursee Tempo 30. (Bild: Google Street View)

Die Tempo 30-Welle rollt auch über Sursee. Die Stadt führt auf einem Abschnitt der Münsterstrasse Tempo 30 ein. Wie der Surseer Stadtrat ankündigt, ist das nur der Anfang.

Weniger Lärm und weniger Unfälle. Die Bilanz von Tempo 30 stimmt. Mehrere Studien in der Schweiz haben in den letzten Jahren nachgewiesen, dass eine Temporeduktion zur Verkehrssicherheit und Lärmberuhigung beiträgt (zentralplus berichtete).

Das ist auch dem Surseer Stadtrat nicht entgangen. Dieser setzt sich beim Kanton seit vielen Jahren für eine Temporeduktion auf der Münsterstrasse ein. Diese Strasse ist eine der meist befahrenen Strassen der Stadt Sursee. Bis zu 11'000 Fahrzeuge fahren täglich über den Abschnitt zwischen «Gans-Kreisel» und dem Abzweiger in die Badgasse. Und hier gilt ab Herbst Tempo 30.

Das teilt der Stadtrat in einer Mitteilung mit. «Mit mehreren Gutachten und Massnahmenplänen wurde aufgezeigt, dass Tempo 30 eine wirksame Massnahme zur Lärmreduktion ist», heisst es dort. Das ist noch nicht alles. Sursee plant eine komplette Umgestaltung des Strassenraums.

Flüsterbelag und Veloweg

Die Stadt baut auf besagtem Abschnitt zusätzlich zu Tempo 30 einen Flüsterbelag. Auch dieser wird den Verkehrslärm bekämpfen. «Damit wird eine lange im Raum stehende Forderung des Stadtrates und von Interessenvertretern nun schrittweise umgesetzt», schreibt der Stadtrat in seiner Mitteilung.

Zudem erhalten die Velos auf dem Abschnitt künftig mehr Platz. Auf beiden Strassenseiten zeichnet die Stadt einen 1,5-Meter breiten Velostreifen. Einen separaten, vom Autoverkehr getrennten Veloweg lässt die Platzsituation in der Münsterstrasse nicht zu.

Auch Luzernerstrasse wird zur Tempo 30-Zone

Die Temporeduktion in der Münsterstrasse wird nicht die letzte Tempo 30-Zone in Sursee bleiben. So kündet der Stadtrat an, dass auch auf dem angrenzenden Abschnitt der Luzernerstrasse bis hin zur Stadtgrenze mit Oberkirch Tempo 30 gelten soll. Dieses Vorhaben deckt sich mit einer Forderung der Grünen Sursee. Weil auf dem Oberkircher Teil der Luzernerstrasse schon bald Tempo 30 gilt, fordert die Partei eine durchgehende Tempo 30-Zone von Oberkirch bis hin zum «Gans»-Kreisel in Sursee. Ansonsten drohe ein Flickenteppich.

Die Grünen sowie die lärmgeplagten Anwohner der Luzernerstrasse müssen sich aber gedulden. Der Stadtrat schreibt zum Vorhaben: «Für die Umsetzung auf diesem Abschnitt sind jedoch zusätzliche Anpassungs- und Erweiterungsarbeiten im Strassenraum notwendig, die erst im Nachgang zur Sanierung der Münsterstrasse ausgeführt werden können.»

Eines nach dem anderen also – die Tempo 30-Welle aber ist nicht mehr aufzuhalten.

0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon