Verkehr & Mobilität
Mehr Sicherheit für Velos

Moosstrasse: Neue Velostreifen auf Kosten von Parkplätzen

Vier Parkplätze für Autos und eine Abstellfläche für Velos werden entlang der Moosstrasse aufgehoben. (Bild: ewi)

Für Velos und Fussgängerinnen ist die Moosstrasse in der Luzerner Neustadt teilweise gefährlich. Die Stadt will die Verbindung zwischen Bundes- und Obergrundstrasse nun sicherer machen.

Rund 15'000 Autos fahren täglich über die Moosstrasse entlang des Helvetiagärtlis. Doch obwohl es eine vielbefahrene Strasse ist, sind die Platzverhältnisse sehr eng. Besonders im Feierabendverkehr oder an Wochenenden staut sich der Verkehr teilweise über die gesamte Länge der Strasse.

Für Velofahrerinnen gibt es an dieser Kolonne kein Vorbeikommen. Sie weichen dann oftmals aufs Trottoir aus, um die Autos zu überholen. Das wiederum ist gefährlich für die Fussgänger. Diese Zustände korrigiert die Stadt nun.

Velostreifen auf Kosten von Parkplätzen

Mit einem grossen Plakat informiert sie darüber, dass es entlang der Moosstrasse künftig einen beidseitigen Velostreifen geben wird. So können die Velos die Auto-Kolonne überholen, ohne aufs Trottoir ausweichen zu müssen. Der Velostreifen entsteht auf Kosten von den vier Längsparkplätzen vis-a-vis vom Helvetiagärtli. Auch die dortige Veloabstellfläche hebt die Stadt zu diesem Zweck auf.

Anders als bei den aufgehobenen Parkplätzen in der Neustadt- oder Gibraltarstrasse handelt es sich hierbei nicht um eine Massnahme im Zusammenhang mit dem Velohauptroutennetz (zentralplus berichtete). Bei der Moosstrasse steht die Verkehrssicherheit im Vordergrund.

Die Massnahme wurde am 1. Oktober im Kantonsblatt kommuniziert, die Umsetzung erfolgt noch in diesem Winter.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.