Verkehr & Mobilität
A2 zwischen Sempach und Sursee gesperrt

Kanton Luzern übt bald Einsatz bei Autobahnunfall

Wenns auf der Autobahn knallt, muss es schnell gehen. Die Luzerner Einsatzkräfte üben deshalb für den Ernstfall. (Bild: Symbolbild Luzerner Polizei)

Der Kanton Luzern führt im Auftrag des Bundesamts für Strassen (Astra) eine Einsatzübung durch. Geübt wird ein Autobahnunfall auf der A2. Dafür wird ein Streckenabschnitt gesperrt.

Damit sich die Einsatzkräfte des Kantons Luzern möglichst realistisch auf komplexe Unfälle vorbereiten können, führt der Kanton am Freitag, 28. Oktober eine Einsatzübung durch. Geübt wird ein Autobahnunfall auf der A2 zwischen Sursee und Sempach.

Während der Übung wird der gesamte Abschnitt von 20 bis 1 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Gemäss der Medienmitteilung werde eine Umleitung über die Kantonsstrasse signalisiert.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.