Verkehr & Mobilität
Seetalstrasse muss ruhiger werden

Jetzt nehmen es die Bewohner von Emmen selbst in die Hand

Ein klassischer Morgen auf der Seetalstrasse in Emmen. Die Stadt plant schon seit Jahren, die dicht befahrende Strasse zu entlasten. (Bild: bic)

Nachdem der Kanton die Seetalstrasse in Emmen nicht anpackt, lancieren die Bewohnerinnen jetzt eine Petition. Das Ziel bleibt dasselbe wie immer: Die gefährliche Strasse muss ruhiger werden.

Privatpersonen aus dem Untergrundhof in Emmen und die Dorfgemeinschaft Emmen haben eine Petition an den Gemeinderat lanciert. Sie fordern ihn auf, sich für eine Aufwertung der Seetalstrasse durch Emmen Dorf einzusetzen. Und zwar schneller als bisher. Die erste Prüfung möglicher Umfahrungen erfolgte bereits vor drei Jahren (zentralplus berichtete).

Im Moment liegt das Projekt des Kantons still. Das wird den Gefahren der Strasse aber nicht gerecht. Es muss garantiert werden, dass die Sicherheit der Schulkinder, Velofahrer und Bewohnerinnen nicht gefährdet wird, heisst es vonseiten der Beteiligten.

Sie fordern vom Gemeinderat Sofortmassnahmen. Die Petition mit über 175 Unterschriften wurde am Dienstag um 10 Uhr dem Gemeinderat Sepp Schmidli übergeben.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung der Beteiligten
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon